banner

Ryo's Diary « Kapitel 09

Fulkandrin II

Vormittag - In der Gasse
Die Nacht war lang - sehr lang sogar.
Stets wachsam zu sein, ist für mich selbstverständlich, doch diese Stadt macht mich noch vorsichtiger als ich es ohnehin schon bin. Wenigstens habe ich nun einen Plan, der mich hoffentlich in den zweiten Ring bringt, denn hier wird niemand etwas wissen. Ich kann hier niemandem trauen, noch weniger als sonst irgendwo. Also muss ich meinen Plan im Gedächtnis behalten, da ich es nicht riskieren kann, dass mich doch ein Dieb im Schlaf bestiehlt und meinen Plan durch eigenen, kläglichen Versuch zunichte macht.

Nachmittag - Hinterhof
Wie erwartet, kam ein Adliger aus dem zweiten Kreis durch das Gebiet des äußeren. Was für ein Glück ist es doch, dass Dinge zwischen Abschaum und Armut existieren, welche der Adel als Sünde, Verbot und Versuchung gleichzeitig ansieht. So hocke ich nun neben meinem ersten Mord in dieser Stadt und versuche den Geruch von Parfüm und Kalkpuder zu ignorieren, welcher aus den Kleidern des Adligen dringt. Würde ich mein Spiegelbild so sehen, würde ich mich wahrscheinlich selbst auslachen, doch ich hoffe, mein Plan geht auf und die Wachen der Passage fallen auf meine lächerliche Verkleidung herein.

Abend - Nahe der Passage
Ich hockte etwa eine Stunde über, ungesehen auf dem Dach einer alten Baracke und beobachtete die Wachen. Die Wachen Fulkandrins sind für ihre Zähigkeit und Disziplin bekannt. Weiter erinnere ich mich an die Regelmäßigkeiten der Wachablösungen. Der äußere Ring wird stets schwerer bewacht als der zweite. Die Wachen waren dabei zu dritt
- einer innerhalb des Torbogens, mit einer Armbrust bewaffnet, zwei Speerträger darunter.
Wenn ich es schaffen würde, die Wache innerhalb des Torbogens lautlos beiseite zu schaffen und auf dieses Dach hier zurückzukehren, hätte ich eine gute Chance, doch hätte ich tagsüber zu viele Schaulustige. Die Nacht allerdings wäre zu still und die Speerträger würden meine Tat sofort bemerken. Eine Armbrust habe ich auch nicht - was die Sache deutlich erschwert ... So werde ich also meine Tat im nächsten Morgengrauen weiterplanen müssen.

« Voriges Kapitel || Kapitel-Auswahl || Nächstes Kapitel »

Navigation: Startseite | Galerien | Comics | Ryo's Diary | Kontakt | Impressum
05.12.2019, 23:57 Uhr Besucher: 332012 | Online: 2

rtop

Umfrage:

Welche Galerie ist dein Favorit?

Shadowblood

Shadowblood X

Abstract Detail

Diverse Illus

rbot